Handschrifttraining für Jugendliche und Erwachsene

Anfragen für eine Handschriftverbesserung kommen aus den unterschiedlichsten Gründen. Zumeist sind es Schüler und Schülerinnen ab dem 3.Schuljahr, deren Schrift schwer lesbar ist, oder denen die Hand beim Schreiben schmerzt durch zuviel Druck auf den Stift oder das Papier. Viele Kinder kommen im 5.Schuljahr in der weiterführenden Schule mit der Länge der zu schreibenden Texte nicht mit, weil sie zu langsam schreiben.

Auch Jugendliche aus der Mittel- oder Oberstufe kommen häufig zum Training, da Ihre Schrift kaum lesbar ist, oder weil sie nicht schnell genug schreiben, um in mehrstündigen Klausuren entspannt und ohne Mühe ihren Gedanken Ausdruck zu verleihen.

Es kann auch sein, dass sich die eigene Handschrift in einer berufsbedingten Normschrift verloren hat und der Schreibende seine eigene Schrift wiederfinden möchte.  Umgelernte Linkshänder lernen mit links zu schreiben.

Ziel des Handschrifttrainings ist es, zügig, leserlich und gerne zu schreiben.

Einzelne Buchstaben, Buchstabenverbindungen, Besonderheiten und Auffälligkeiten der Handschrift werden betrachtet. Die Buchstaben werden in ihrer Form im Raumgefüge wahrgenommen. Dies führt zu formklareren, harmonischeren Einzelbuchstaben und somit zu einem insgesamt ausgewogeneren Schriftbild. Verschiedene Buchstabenformen können spielerisch ausprobiert werden, Buchstabenverbindungen werden geübt.

Der Charakter der eigenen Schrift wird nicht verändert, denn jede Schrift ist individuell wie der Schreibende selbst. Es geht auch nicht darum "schön" zu schreiben, sondern leserlich und zügig. Der Schreiber sollte zufrieden und versöhnt sein mit seiner Schrift, denn sie ist Ausdruck seiner Persönlichkeit wie seine Stimme, Mimik, Gestik und Körperhaltung.

 

Schrift ist Ausdruck und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

 

 

 

 




 

© 2018: www.finde-deine-schrift.de